Bessere PolitikerInnen durch das Internet – Ein Interview mit Onlinestrategen und Buchautor Yussi Pick

 

pick_echo_prinzip_cover_print

Volker: Yussi, warum bringt jemand wie Du, ein Onlinestratege in den USA, Berater für Online-Campaignings und Blogger sein erstes Buch Das Echo-Prinzip – Wie Onlinekommunikation Politik verändert überhaupt noch in Papierform heraus?

Pick: Das Echo-Prinzip ist mehr als ein Buch, sondern auch ein Blog, auf dem ich das Buch weiterführe und aktualisiere. Mir hat ein Buch gefehlt, das nicht nur beschreibt, wie man einen LIKE Button in eine Website einbaut, sondern über Modeerscheinungen hinaus analysiert, wie das Netz unsere Kommunikation verändert hat.

Volker: Im Echo-Prinzip geht es auch viel über Online-Reputation-Management. Denkst Du, dass es bei der Geschwindigkeit, mit der in  jüngster Zeit die Reputation von Ministern, wie Berlakovich oder Karl, praktisch vernichtet wurden, wirklich möglich ist die Reputation von Politikern digital so aufzubauen, dass sie solche Stürme übersteht?

Pick: Was wir sagen und was wir tun muss ident sein. Alles andere wird im Netz aufgedeckt. Teddy Goff, Direktor der Digitalkampagne von Obama, schreibt im Vorwort zum Buch: „Das Netz verlangt von Kandidaten und Marken besser zu sein, weil schlechte Performance sich nicht verstecken lässt.” Was hilft, Reputation von Berlakovich und Karl zu verbessern ist also Verhalten zu ändern.

Volker: Kann und soll Politik das halsbrecherische Tempo des Web 2.0 eigentlich mitgehen oder muss Politik sich eher auf langfristige Werte und Ziele besinnen?Yussi_Pick

Pick: Ich fürchte, diese Wahl hat die Politik nicht. Das Netz hat nachhaltig und über Generationen hinweg unsere Erwartungshaltung von Nachrichten, Informationsaufbereitung, und – findung verändert. Das ist eine Herausforderung, denn natürlich sollten Politik und Unternehmen auch das größere Ganze im Auge haben, ohne sich von Tagesgeschehen ablenken zu lassen.

Volker: Die Menschen treten Organisation, Politik aber auch Unternehmen mit einer Erwartungshaltung von Offenheit und Transparenz gegenüber, die sie im Netz kennen gelernt haben. Können alteingesessene Organisationen, wie Parteien, diesen Erwartungen gerecht werden oder bedarf es neuer Vertretungen?

Pick: Organisationen müssen sich an diese neuen Bedingungen anpassen. Natürlich werden sich auch neue Organisationsstrukturen bilden, die nicht wie klassische Organisationen auftreten, siehe etwa BürgerInnen-Initiativen wie transparenzgesetz.at. Aber auch für alte Organisationen bleibt Platz, wenn sie sich an die neuen Gegebenheiten anpassen. Mein Buch ist gleichzeitig Analyse und Anleitung nicht nur für PolitikerInnen, sondern vor allem auch für NGOs, öffentliche Institutionen – und auch Unternehmen können denke ich den einen oder anderen Ratschlag mitnehmen.

Das Interview ist übrigens auch im medianet erschienen.

Advertisements

Über Volker

From 2007 till the End of 2013, I was working as a PR-Consultant in Vienna. During my career in several different PR-Agencies, I´ve gained deep insights while working with major international brands like Mattel, Nespresso or UNIQA and important industrial groups like OMV. Since 2013 I am the Spokesperson for Private Banking at Bank Austria. I understand PR to be a translator between geek-speek and the common language. My other focus lies on the big change the internet and especially the social networks causes to PR and Marketing. These changes have effects both in the external as well as in the internal communications work
Dieser Beitrag wurde unter Buch-Kritiken, Rahmenbedingungen von Web 2.0, Social Media Tools abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s